Journalistin und Filmemacherin

“Die neuen Kinder von Golzow” hat beim 14. Achtung Berlin Festival den Preis der Ökumenischen Jury gewonnen. Wir freuen uns sehr. Ein “liebevolles und unaufgeregtes Portrait” schreibt die Jury in ihrer Begründung. Und weiter: “Die Ökumenische Jury zeichnet Gauls Dokumentarfilm aus, weil er nah an die Menschen in Golzow herankommt und eine Geschichte erzählt, die Partei ergreift für die unterschiedlichen Realitäten der alten und neuen Dorfbewohner und vor allem eines verdeutlicht: dass niemand Heimat, Zukunft und Hoffnung verwehren darf”. Danke!

SHARE :



Loading